Oldtimerfahrt Mecklenburgische Seenplatte

Erleben Sie mit Yesterways eine Oldtimerreise der besonderen Art

Oldtimerfahrt Mecklenburgische Seenplatte

Auf der Oldtimerfahrt Mecklenburgische Seenplatte erwarten Sie drei abwechslungsreiche Tagestouren im Land der Tausend Seen © GTÜ/pixelio.de 2018 (1); Shutterstock (1)

Fahren Sie gemütlich im Oldtimer durch die Lande. Auf schattigen Alleen vorbei an unberührter Natur und bewaldeten Moorgebieten. Diese abwechslungsreiche Landschaft macht das Naturparadies der mecklenburgischen Seenplatte aus. Hinter jeder Kurve bietet sich hier und dort eine Postkartenansicht, perfekt für eine naturverbundene Oldtimer-Tour durch Norddeutschland.

 

Die Gruppenreise Oldtimerfahrt Mecklenburgische Seenplatte führt in ein ideales Feriengebiet über die Nord-Südroute. Kurzum: Es erwarten Sie drei abwechslungsreiche Tagestouren im Land der Tausend Seen.

Oldtimerfahrt Mecklenburgische Seenplatte

So sieht der Reiseverlauf der Oldtimerfahrt Mecklenburgische Seenplatte in der Übersicht aus

Sie fahren vom Startpunkt in Anklam über Neubrandenburg durch die Norduckermärkische Seenlandschaft.

Am nächsten Tag reisen Sie durch das Mecklenburger Großseenland nach Zirchow auf die Insel Usedom. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit einen 20-minütigen Rundflug in einem historischen Flugzeug zu absolvieren. Der Blick auf Usedom und Rügen aus der Vogelperspektive ist sensationell.

Am dritten und letzten Tag besichtigen Sie Alt Schwerin am Plauer See, während Sie das Naturschutzgebiet Schwinzer/Nossentiner-Heide traversieren. Sie übernachten zwei Nächte im Haus Pommernland Anklam.

Tag 1: Mecklenburgische Naturrunde – 170 km Natur pur

Anklam – Neubrandenburg – Müritz-Nationalpark (80 km) – Norduckermärkische Seenlandschaft (5 km) – zurück nach Anklam (85 km)

 

Sie starten am Freitag, 27. August, um 10 Uhr in Anklam und fahren anschließend etwa eineinhalb Stunden über Neubrandenburg zum Müritz-Nationalpark. Ihre Reise führt Sie über ruhige Nebenstraßen zum Ziel. Hier beginnt das Naturschutzgebiet Müritz Nationalpark bei Serrahn. Genießen Sie die Ruhe fernab der Autobahn und atmen Sie die frische Luft. Wenn Sie Glück haben, können Sie außerdem bei einer Rast Seeadler, Fischadler, Flussseeschwalben und Kormorane in freier Wildbahn beobachten.

Wildtiere in freier Natur

Vom Nationalpark aus fahren Sie nach der Kaffeepause in Richtung Südosten, mitten hinein in die Norduckermärkische Seenlandschaft. In Ihrer Umgebung befinden sich weitläufige Waldgebiete, die sich mit idyllischen Moorlandschaften abwechseln. Im Herzen des Naturschutzgebietes, am Stoitzsee, erblicken Sie vielleicht Wildtiere in freier Natur. Die Uckermärkischen Seen zeichnet ein flussähnlicher Verlauf mit Endmoränen aus. Die Uferlandschaft ist von einem dichten Schilfgürtel umgeben. Zum Mittagessen halten Sie im Schatten der Bäume ein ausgedehntes Picknick ab. Am Abend geht es entweder über die Feldberger Seenlandschaft oder auf direktem Wege zurück nach Anklam. Dort kehren Sie in ein mit allen Annehmlichkeiten ausgestatteten Gasthauszimmer ein.

Tag 2: Achterwasser-Tour – 160 km von Anklam nach Zirchow

Anklam – Zirchow (40 km) – Oldtimerflug (Highlight) – Rundfahrt um Achterwasser (80 km) – Rückfahrt nach Anklam (40 km)

 

Am zweiten Tag starten Sie nach dem Frühstück vom Hotel aus um 10 Uhr Richtung Usedom über die Mecklenburgische Großseenlandschaft. Es geht vorbei an mit Efeu bewachsenen Eichen und flachen Moorgebieten. In Zirchow auf Usedom angekommen besteht die Möglichkeit einen Rundflug zu buchen. Die Fluggesellschaft Hangar 10 fliegt Sie in einer historischen Maschine über die Insel Usedom. Genießen Sie den Ausblick und den Wind um die Nase. Das erwartet Sie auf dem historischen Rundflug: Sie sitzen im Cockpit einer North American T6, Boeing Stearman, Piper Cub oder Pilatus P2. Die Oldtimer-Flugzeuge sind perfekt für ruhige Fotoflüge kalibriert. Wenn sie mutig sind, wagen Sie ein Abenteuer im offenen Doppeldecker.

Rügen aus der Vogelperspektive

Schon nach kurzer Zeit sehen Sie den Naturpark Usedom von oben. Weiter geht es nach Norden Richtung Strahlsund. Unter Ihnen befindet sich der Naturpark und die malerische Ostküste Usedoms. Von Strahlsund aus fliegen Sie Richtung Osten und umrunden die Insel Rügen, die schon von Weitem an ihren Kreidefelsen erkennbar ist. Zwischen dem Naturpark Rügen östlich von Ihnen und dem Naturpark Vorpommersche Boddenlandschaft im Westen, fliegen Sie an der Ostküste Rügens vorbei, wieder Richtung Süden nach Usedom, vorbei an Bergen auf Rügen und Wolgast, bis Sie wieder sicher in Zirchow landen.

Alternative zum Rundflug

Falls Sie es bevorzugen am Boden zu bleiben, speisen Sie nach einem Begrüßungsgetrank im Restaurant „Big Beautifull Doll“. Danach nehmen Sie an einer Führung durch die Erlebniswelt Hangar 10 mit Ausstellung und Spielewelt teil. Erleben Sie einen Fahrparcour, erklimmen Sie den Kletterturm, spielen Sie Reisendart, Tischtennis oder nutzen Sie die Indoor-Kletteranlage. Auf Wunsch bieten wir Ihnen außerdem Fahrten in diversen Flugsimulatoren: darunter 360-Grad-Max-Flight-Simulator und 4-DOF-Formel 1.

Tag 3: Mecklenburgische Heide-Ausflug – 143 km von Anklam nach Alt Schwerin

Anklam – Kummerower See (70 km) – Malchinersee (28,2 km) – Nossentiner-Heide nach Alt Schwerin am Plauer See (45 km)

 

Der dritte und letzte Tag beginnt in Anklam und führt über das Peenetal und Demmin an den Kummerower See. In Ihrer direkten Umgebung befinden sich weitläufige Waldgebiete, die sich mit idyllischen Moorlandschaften abwechseln. Die 37 Meter hohe Steilküste an der Ostseite des Kummerower Sees bietet überdies einen reizvollen Anblick und der See eignet sich für Motorboote und Segler. Der südlich gelegene Malchiner See befindet sich wiederum im Zentrum Naturpark Mecklenburgische Schweiz. Ein kleiner, ruhiger Ort, hügelig, voller weiter Wiesen und Felder, großer Seen und kleiner Orte. Hier machen Sie am Ufer rast und gönnen sich eine Brotzeit. Der letzte Teil Ihrer Reise verläuft dann über die Nossentiner-Heide nach Alt Schwerin. Dort können Sie die Oldtimertour beispielsweise mit einem ruhigen Angelausflug auf dem Plauer See oder einem anschaulichen Besuch des agrarhistorischen Museums „Agroneum Alt Schwerin“ ausklingen lassen.

Hinweis

 

Sollten Sie keinen eigenen Oldtimer besitzen, sind wir Ihnen auf jeden Fall bei der Anmietung eines Automobils behilflich. Im Preis inbegriffen sind zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und einem Picknick. Falls Sie sich zudem für den Rundflug anmelden möchten, bitten wir Sie aus organisatorischen Gründen sich rechtzeitig zu melden. Gleiches gilt, wenn Sie einen Tag zuvor anreisen.

Diese ZeitReise bieten wir erst wieder 2019 an.
Freuen Sie sich auf einen aktiven Kurzurlaub mit Yesterways ZeitReisen!